Logo_1

Robby muss zurück ins Zölibad! Garser Frauenfasching

Das der Frühling vor der Türe steht konnten am gestrigen Mittwoch, den 7.2.24, die wieder zahlreich erschienenen Besucherinnen des Garser Frauenfaschings, der erstmalig vom Garser Pfarrgemeinderat organisiert und durchgeführt wurde, hautnah spüren, als eine ganze Schar von Schmetterlingen die Veranstaltung besuchte.

Bei bester Küche und ausgewählten Getränken, was übrigens zu sehr moderaten Preisen angeboten wurde, schwangen die Damen beinahe ohne Unterlass das Tanzbein und räumten die Tanzfläche nur für die geplanten Showeinlagen, die das ihre zum Gelingen des Abends beitrugen.

Der Frühling kommt, Schmetterlinge beim Frauenfasching

Die „Bambinos“ der Narrengilde Kraiburg legten als Anfang eine akrobatische und tänzerische Meisterleistung aufs Bankett, bei der so manche Hebefigur den Zuschauerinnen den Atem stocken ließen.

Klar, dass sich die Mädchen und ein Junge der Gilde den vehementen Rufen nach Zugabe nicht entziehen konnten und nochmals auf die Tanzfläche mussten.

Die Narrengilde Kraiburg

Staatsgeheimnisse ausgeplaudert!

Gerade noch so konnte Hildegard Brader den auf einer Eisscholle hereinschlitternden Robby am Federkleid erwischen und auf der Tanzfläche vor den Augen und Ohren der überraschten Besucherinnen zum Grund seines Besuches zur Rede stellen.

Spätestens jetzt als Plaudertasche bekannt, sprudelte es nur aus Robby heraus, viel Wischi und viel Waschi, aber auch die Zusage, dass es in 2024, spätestens aber in 2025, eine Widerbelebung des ehemaligen Klosterbades in Gars geben wird, welches dann den Namen „Zölibad“ tragen soll.

Das Kloster wird dafür das Gelände kostenlos zur Verfügung stellen, die Gemeinde müsse sich um die Aufbereitung für den öffentlichen Zugang kümmern. Frech, wie sich Robby an diesem Abend präsentierte, lud er gleich die Anwesenden Damen zur ehrenamtlichen Mithilfe ein und würde sich wohl sicherlich um die eine oder andere Geld oder Sachspende sehr freuen.

Robby auf der Eisscholle

Dem zum 1. Barkeeper degradierten Robert Otter fiel fast die Flasche aus der Hand, als er der bereitwilligen Plauderei von Robby zuhören musste. Als Robby dann auch noch die schriftliche Zusage für das „Zölibad“ gab und sich dabei gleich selber zur Eröffnung in das sehr erfrischende, mit Quellwasser gefüllten Becken, einlud, da die Wassertemperaturen seiner gewohnten Umgebung ja sehr nahe kämen, bemerkte Robby wohl selbst nun ein „Geheimnis“ verraten zu haben.

1. Barkeeper Robert Otter

Die älteren Besucherinnen würden es ja noch wissen wie kalt das Wasser dort sei gab Robby mit Blick auf Hildegard Brader zum Besten. Damit war nun auch ihr Rückhalt gebrochen, Robby erkannte wohl selbst, dass er sich nun zurück ins „Zölibad“ verbannt hat.

Muss Robby ins "Zölibad"?

Mirelle Mathieu sorgt für Staunen!

Keine Kosten und Mühen haben die Verantwortlichen gescheut und aufgrund der guten Beziehungen zu Frankreich alles in die Waagschale geworfen, um Mirelle Mathieu für einen Auftritt beim Frauenfasching zu gewinnen.

Gleich in 9-facher Ausführung?! kam die Künstlerin dieser Bitte offensichtlich gerne nach und begeisterte das Publikum, trotz einiger „technischen Pannen“ mit ihrer engelsgleichen Stimme … oder sind es nun Stimmen?

9 x Mirelle Mathieu

Ein rundum gelungener Abend also, bei dem sich die Frage nach einer Wiederholung eher nur auf die Terminfestlegung beschränken dürfte.

Einladung zur Bürgerversammlung der Gemeinde Unterreit   Die Bürgerversammlung für die gesamte Gemeinde Unterreit findet…
Angebote des Familienstützopunktes Gars/Reichertsheim   DonumVitae am 29.04. um 08.30 Uhr Caritas am 25.04. um…
Der Elternbeirat des Kinderhauses St. Antonius lädt zum Gründungsabend ein: Am Donnerstag, 25.04.2024 um 19.30…
Wir laden alle Mädchen, Frauen, Jungen und Männer zwischen 12 und 60 Jahren am Freitag,…

Kommentarfunktion – nur für registrierte Benutzer.

Schreibe einen Kommentar